Heißbrikettierung

Köppern spielt nach wie vor die Vorreiterrolle in der Weiterentwicklung der Heißbrikettierung. Auf unsere langjährige Erfahrung gestützt sind wir mittlerweile zum weltweit führenden Hersteller von Heißbrikettiermaschinen und -systemen aufgestiegen.

Der Begriff ‚Heißbrikettierung’ wird genutzt, wenn die Temperatur des Aufgabeguts die Nutzung von hitzebeständigen Walzenpressen mit speziellen Kühleinrichtungen erforderlich macht.

Es kann nur heißbrikettiert werden, wenn das Aufgabegut bei hohen Temperaturen entsprechende Bindungseigenschaften entwickelt.

Nach ihrer industriellen Entwicklung in den 70er und 80er Jahren ist die Heißbrikettierung heute ein allgemein anerkanntes und zuverlässiges Verfahren zur Passivierung von Eisenschwamm aus der Direktreduktion
(DRI / direct reduced iron). In diesem Verfahren wird das direkt reduzierte Eisen zu besser handhab- und transportierbaren Briketts (HBI / hot briquetted iron) verarbeitet. 

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen gerne mehr Details zur Technologie, Anwendungen und Prüfung im Bereich der Heißbrikettierung vermitteln.

Königsteiner Straße 2
45529 Hattingen
Deutschland

T 02324 / 207-0
F 02324 / 207-207
sales@koeppern.de