Referenzen

Weltweit etabliert

Köpperns einzigartiges HEXADUR® Verschleißschutzsystem für Gutbettwalzenmühlen in der Zementindustrie hat sich seit seiner Einführung im Jahre 1996 auf drei wichtigen Kontinenten etabliert und wird derzeit im südamerikanischen Markt eingeführt.

Unsere Kundengemeinschaft für HEXADUR® Bandagen, die sowohl in Maschinen von Köppern als auch Maschinen aller anderer Hersteller zum Einsatz kommen, hat bereits mehr als 200 Bandagen geordert und wächst beständig. Eine Referenzauswahl von Kunden, die bereits von einem deutlich beständigerem Betrieb in ihren Zement- und Schlackeanwendungen sowie von der extrem langen Lebensdauer der verschleißgeschützten HEXADUR® Bandagen profitieren, ist im Folgenden dargestellt.

Mehr Details durch Klicken auf das Bild

Königsteiner Straße 2
45529 Hattingen
Deutschland

T 02324 / 207-0
F 02324 / 207-301
info@koeppern-entwicklung.de

HEXADUR® Chronik

Vom 19. zum 21. Jahrhundert
2011

Neue HEXADUR® Walzendimensionen bis zu 2.000 mm Durchmesser

2009

Neuentwicklung einer größen Mühlenlinie

2007

Entwicklung eines speziellen Fliesendesigns für die Schlackemahlung

2005

Erster HEXADUR® Einbau mit Kantenschutz

Erste Anwendung der Köppern GBWM für Gold und Diamanterz

2004

Entwicklung des C-Frame®-Rahmens für einfachere Wartung

2002

Erster Einbau einer makro-profilierten HEXADUR® Oberfläche

1998

Erster HEXADUR® Einbau
in der Schlackmahlung

1996

Erster HEXADUR® Einbau in der Zementzerkleinerung

1995

Größte GBWM
(Walzendurchmesser 2,1 m,
Maschinengewicht 353 Tonnen)