Versuchsanlagen

Wir helfen, die beste Lösung zu finden

Es ist immer ratsam, vor einem realen Produktionsprozess Testläufe mit repräsentativen Materialien durchzuführen, um die relevanten Materialeigenschaften zu identifizieren. Von vornherein optimierte Anordnungen und Einstellungen der Anlagen steigern die Effizienz und halten die Kosten auf einem Minimum.

Unsere Versuchsanlagen ermöglichen unseren Kunden nicht nur die Wahl der richtigen Prozessparameter und Walzenoberflächen, sondern helfen auch, den richtigen technischen Prozessablauf zu definieren. Unser über Jahre gesammeltes Know-how rund um die Prozesse fließt in die Versuchsanlagen ein, so dass alle relevanten Prozessdaten der Walzenpresse unter halb-industriellen Bedingungen ermittelt werden können.

Um die erforderlichen Prozesse vor und hinter der Walzenpresse zu simulieren, haben wir unsere Technikumsstandorte auch mit Mischgeräten, Zerkleinerungsmaschinen, Sieben, Öfen und Laborwerkzeugen ausgestattet. Die so gesammelten Prozessdaten können für die Planung weiterer Einzelmaschinen oder aber für komplette Anlagen zur Brikettierung, Kompaktierung und Zerkleinerung genutzt werden. Die Ergebnisse können bei Bedarf in ein Basic Engineering-Dokument in Form eines Ablaufplans überführt werden, um die Definition und Wahl der Komponenten bzw. Anlagen zu erleichtern. Des Weiteren werden im Anlagendesign alle relevanten Längs- und Querschnitte des erforderlichen Gebäudes dargestellt. Das Basic Engineering-Dokument enthält auch alle relevanten Informationen (Instrumentenlisten, logische Diagramme) für den Betrieb der Anlage. Wir sind auch in der Lage, zusätzliche mechanische und elektronische Ausrüstungen, oder eben komplette Anlagen zu liefern.

Durch die Versuchsanlagen mit ihren entsprechenden spezialisierten Mitarbeitern kann Köppern Ihnen im besonderen Maße bei der Suche nach der bestmöglichen Lösung für Ihren speziellen Bedarf helfen.

Brikettierung und Kompaktierung
In Kooperation mit der Technischen Universität Bergakademie Freiberg hat Köppern Labortestmethoden entwickelt, die nur wenig Material für die Testdurchführung benötigen. Die über mehrere Jahre gesammelten Ergebnisse ergeben erstklassige Daten zur Bewertung der Eignung von Materialien zur Verarbeitung.

Zur endgültigen Festlegung der Auslegung und Konstruktion einer Anlage werden weitere Versuche mit größeren Materialmengen benötigt. Hierfür stellt Köppern an seinem Hauptstandort für Versuchsanlagen in Freiberg zwei Brikettier- bzw. Kompaktiermaschinen in industrieller Größe (1.000 und 650 mm Durchmesser) sowie zwei Walzenpressen für Zerkleinerungstests zur Verfügung. Eine der Brikettiermaschínen eignet sich auch für Heißbrikettierversuche bis zu einer Temperatur von 900°C.
Diese Versuchspressen können je nach Testmaterial mit verschiedenen Zuführsystemen ausgerüstet werden. Sie verfügen über geregelte Antriebe und sind zur Erstellung von Testberichten mit dem zentralen Betriebsdatenerfassungssystem verbunden. Mischgeräte, Zerkleinerungsmaschinen, Siebe und weitere Hilfsgeräte stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die halbindustriell angelegten Versuche zielen auf:

  • Optimierte Matierialzufuhr
  • Festlegung von Prozessparametern
  • Auswahl der geeigneten Ausrüstung
  • Festlegung von Produktparametern
  • Untersuchung von Recyclingpotential.

Unsere Kunden profitieren von der kontinuierlichen Aktualisierung unserer Prozessdatenbank mit Daten aus unseren Laboren und Versuchsanlagen und dem Abgleich mit Felderfahrungen.
Mehr zu unseren Versuchsanlagen / Kaltbrikettierung
Mehr zu unseren Versuchsanlagen / Heißbrikettierung

Hochdruckzerkleinerung
Bei der Nutzung von Gutbettwalzenmühlen (GBWM) in Anlagen zur Mineralienverarbeitung müssen folgende Gesichtspunkte besonders beachtet werden:

  • Leistungsbewertung bezogen auf die Erze sowie Einschätzung der Prozess- und Energieeffizienz
  • Definition von Best/Worst-Case Szenarien
  • Festlegung der Aufbereitung des Aufgabegutes
  • Auswahl der Weiterverarbeitungsschritte für das Produkt und das Umlaufmaterial der GBWM.

Unser Technikum in Freiberg ist mit zwei Gutbettwalzenmühlen für Zerkleinerungstests ausgerüstet. Die kleinere Presse eignet sich besonders, den durch das Aufgabegut verursachten Verschleiß der Walzen zu messen.

Die andere Presse entspricht industriellen Abmaßen und eignet sich besonders zum Testen des Zerkleinerungsverhaltens verschiedener Aufgabematerialien. Die Maschinen können mit HEXADUR®-, HYBRIDUR®-,  oder geschweißten Walzenoberflächen ausgerüstet werden. Zur Erstellung von Testberichten sind sie mit dem zentralen Betriebsdatenerfassungssystem verbunden. Auch verschiedene statische und dynamische Sichter stehen zur Vorbereitung des Aufgabematerials und zur Behandlung des GBWM-Produktes und zur Verfügung.

Standorte der Versuchsanlagen
Köppern verfügt zurzeit über halb-industrielle Versuchsanlagen in Freiberg, Deutschland (für alle Anwendungen), Charlotte, USA (Brikettierung und Kompaktierung), an der University of British Columbia in Kanada und darüber hinaus an Forschungsinstituten wie z.B. Ammtec in Australien und TOMS in Russland, Irkutsk (Zerkleinerung).
Mehr zu unseren Versuchsanlagen für Hochdruckwalzenpressen
Mehr zum Köppern HEXADUR® Verschleißschutzsystem

Königsteiner Straße 2
45529 Hattingen
Deutschland

T 02324 / 207-0
F 02324 / 207-207
info@koeppern.de